Rottalbahn

N 48° 25.484 E 013° 19.646

Difficulty:  Terrain: 

GC15XQ8
Mystery Cache

Sie ist die längste Nebenbahn Bayerns, die Rottalbahn. Für die 113 Kilometer von Mühldorf nach Passau über Eggenfelden, Pfarrkirchen und Pocking braucht sie fast zweieinhalb Stunden - auch wegen der 140 Übergänge auf der Strecke, von denen nur 40 durch Warnlicht oder Schranken gesichert sind. Die eigentliche Rottalbahn beginnt in Neumarkt St. Veit, wo sich die Strecke nach Landshut und nach Passau gabelt. Jahrzehntelang hat der Konzern der Deutschen Bahn kein Geld mehr in diese Strecke gesteckt, hat Bahnhöfe geschlossen, Weichen an Kreuzungspunkten herausgerissen, den Unterhalt der Strecke vernachlässigt. Immer wieder war die Rede davon, die Rottalbahn ganz stillzulegen.

Eine Mitfahrt zeigt die schöne Landschaft des Bäderdreiecks Bad Birnbach, Bad Griesbach und Bad Füssing, bietet Unerwartetes und flüchtige Bekanntschaften mit Reisenden.

Also machte ich mich neulich auf den Weg, um mit der Rottalbahn nach Passau zu fahren.

Mir schien, als ob diese Reise endlos dauern würde. Auf was hatte ich mich da eingelassen!

Nach 20 Minuten fragte ich den Schaffner, wie weit wir inzwischen wären.

Dieses hinterlistige Schlitzohr gab mir zum Zeitvertreib folgende Antwort: "Wir haben gerade halb soviel hinter uns, wie wir bis zu dem Bahnhof, an dem wir den Gegenzug passieren, noch vor uns haben."

Ich genoss die Landschaft und fügte mich meinem Schicksal.

Nach weiteren 29 Kilometern fragte ich: "Wie weit ist es noch bis Passau?".

Und er sagte, wieder mit einem kleinen Grinsen im Gesicht: "Halb so weit wie von hier bis zu der Stelle, an der wir den Gegenzug passiert haben."

Ich beganng zu rechnen und stellte zu meiner Erleichterung fest, dass das Ende meiner lang(sam)en Reise absehbar ist.

Mit einer kleinen Verspätung erreichte ich Passau. Den Namen des Bahnhofs mit dem Gegenzug hatte ich aber inzwischen vergessen.

Und nun, liebe Freunde, sollt ihr aus diesen Angaben folgendes ermitteln:

Wo habe ich meine Reise begonnen?
Begebt euch dorthin und sucht auf dieser kleinen Tafel den Code im Format ROTALBHN000.

Die mit X bezeichneten Zahlen könnt ihr vor Ort direkt von eurem GPS-Gerät ablesen.
Mein gesamtes Reisegepäckt in Form einer wasserdichten Plastikbox habe ich bei diesen Koordinaten zurückgelassen:

N XX° XX.(R+B)(N+B)L   E 0XX° XX.TAR

Wenn bei der Suche Schienen überquert werden müssen ist unbedingt darauf zu achten, dass dies NUR an den hierfür vorgesehenen Übergängen und auch nur mit der nötigen Sorgfalt geschieht.Die angegebenen Koordinaten haben mit dem Cacheversteck nichts zu tun. Sie bezeichnen lediglich den Standort einer Brücke der Rottalbahn über die Rott!

Viel Spass beim Suchen!
Happy caching!

reindeer reindeer

letzte Aktualisierung dieser Seite: 19.03.2015 - 10:47