2004

Garmin StreetPilot III

2004 habe ich mir den SteetPilot III zur Auto-Navigation zugelegt. Das ist unsere Helen, die lange im Einsatz war, aber meist nur im Auto oder Motorrad Verwendung fand. Durch ihre Anschaffung bin ich auch zum Geocaching gekommen. Immerhin habe ich mit diesem doch etwas klobigem Teil meine ersten 22 Caches gefunden!

2005

Garmin GPSmap 76CS

Es musste dann natürlich was handlicheres her und so schaffte ich mir 2005 unsere Kate an, ein GPSmap 76CS, an. Auch mit ihr war ich lange Zeit vollauf zufrieden.

2007

T-Mobile MDA Vario III

Als im Herbst 2007 die Entscheidung für ein neues Handy anstand fiel die Wahl auf dieses Gerät. Nach 3 verschiedenen Nokia-Modellen ist dies endlich ein Mobil-Telephon, bei dem die Synchronisation mit dem PC funktioniert!
Zum Geocachen ist das Gerät nach meiner Meinung nicht so besonders geeignet. Überraschend gut funktioniert darauf allerdings die Software für die Wherigo-Caches! So konnte ich am 20.03.2008 damit meinen ersten Wherigo-Cache Steine im Vöcklatal finden, und es war hier sogar noch ein FTF drin!

2010

Garmin nüvi 3790

6 Jahre waren wir mit unserer Helen unterwegs. In dieser Zeit hat sich aber eine rasante Entwicklung im GPS-Markt ergeben und so haben wir uns im Juli 2010 ein moderneres Gerät, unsere Astrid, zugelegt.

Mittlerweile haben wir 3 Stück in der Familie im Einsatz.

Große Probleme hat es bisher nicht gegeben, allerdings musste eines der Geräte bereits kurz nach der Anschaffung auf Garantie ausgetauscht werden, da es von sich aus unsinnige Eingaben gemacht hat. Vermutlich hatte irgendetwas mit dem Touch-Screen-Bildschirm nicht gestimmt.

2011

HTC Incredible S

Im Frühjahr 2011 entschied ich mich dann doch zur Anschaffung eines neuen Handys. Der Akku des MDA hatte den Geist aufgegeben und außerdem wollte ich mich nicht mehr länger mit Windows auch noch auf dem Handy ärgern.

2011

Garmin Montana 650

September 2011 - Massive Probleme mit dem USB-Anschluss unserer Kate haben mich dazu bewogen, wieder mal ein neues Gerät anzuschaffen.

Ich habe mich zu diesem Top-Produkt unter anderem auch deswegen entschieden, da es universell einsetzbar und auch wasserdicht ist. So hat es dann auch gleichzeitig unsere gute alte Helen ersetzt, die mittlerweile ja nur noch auf dem Motorrad eingesetzt wurde.

Durch das Erstellen von verschiedenen Profilen, die auch auf Grund der verwendeten Halterung automatisch aktiviert werden können, ist man immer optimal für die jeweilige Situation gerüstet:
So wird z.B. automatisch beim Einsetzen in die Motorrad-Halterung die Straßenkarte, die leider extra angeschafft werden muß, aktiviert, Fahrzeug-Routing eingestellt, das Display auf Querformat umgestellt, usw.
Auch eine Sprachansage ist möglich - nur mit Halterung - und wird über Lautsprecher im Helm wiedergegeben.

Beim Entfernen aus der Halterung wird dann automatisch auf geocaching-Modus umgeschaltet. Dies bedeutet:
Verwenden der TOPO-Karte mit Luftlinien-Routing und verschiedene andere Einstellungen.

Obwohl dieses Teil etwas klobig wirkt und auch nicht gerade besonders leicht ist, die Entscheidung für diesen Kauf habe ich bisher nicht bereut.

2012

samsung galaxy s3

Nach dem unfreiwilligen Verlust meines HTC (kam einige Monate später von der Polizei zurückgeliefert) habe ich mir dieses Samsung Galaxy S3 angeschafft.